Achtung: Diese Seite ist durch die Auflösung des Sozialhilfeverbandes und die Gründung des Pflegeverbandes NICHT MEHR AKTUELL!
Eine Überarbeitung dieser Seite ist in Vorbereitung.

Stock schießen am 04. Jänner 2023

Stock schießen am 04. Jänner 2023

"Was? Wie jetzt? Wir haben Stock schießen? Aber wo haben wir das? Es ist ja gar kein Eis und kein Schnee? Wie soll man da Stock schießen? Tun wir auf dem Asphalt schießen?" In den Köpfen der Bewohner:innen rauchte es und sie stellten sich immer wieder die gleichen Fragen. Aber nein, wir brauchen keine Eisbahn, wir können auch im Aktivraum schießen. Haben wir doch eigens für´s Haus bestimmte Eisstöcke! 

Nachdem die Gruppen eingeteilt und jede Gruppe den Moar und Hagl bestimmt haben, ging es schon los. Der Anfang war ein bißchen gewöhnungsdürftig und die Bewohner:innen mußten sich erst einmal einschießen. "Wie viel Kraft muß ich aufwenden, damit der Stock weit geht?" Aber im Nu hatten die Stockschützen den Dreh heraus. Ab und zu flog auch ein Stock durch die Luft, oder verfehlte klar das Ziel.

Ganz spannend wurde es, als ein Stock auf der Katze zum Stehen kam. Kann jemand von der anderen Gruppe die Katze befreien? Nein, es ist leider nicht gelungen und der gewonnene Punkt ging an die Gruppe "Weit". Am Ende stand es 1 zu 1 und so mußte ein Runden-Entscheidungsspiel her.

Gratulation an die Gewinnergruppe. Die Verlierergruppe sah das nicht ein und pochte auf eine Revanche. Diesesmal lief es gut und am Ende konnte tatsächlich diese Gruppe gewinnen. Deshalb mußte noch ein Entscheidungsspiel her. Im Endeffekt gewann die Gruppe "Weit". Jedoch gab es keine Verlierer nur Gewinner. Alle hatten eine Mord´s-Gaudi und eifern schon auf´s nächste Stock schießen hin. Von Bereichsleiterin Gabi gab es noch eine Stärkung in Form von "Manner Schnitten".

×